Väterarbeit

  • Werdende Väter wie werdende Mütter unterscheiden sich wenig in ihren Wünschen für die Zukunft. Unter familiensystemischer Sichtweise treten wir mit dem Vater, dem neuen Partner in Kontakt, wir beraten, begleiten und bieten Hilfe zur Selbsthilfe. Ziel ist es, ihn in seiner Vaterrolle zu stärken, ihn in dieser zu ermuntern und zu begleiten.

    Folgende Themen können in der Beratung besprochen werden:

    • Was brauchen Kinder von ihrem Vater/ sozialen Vater
    • Was erhalten Väter von ihren Kindern
    • Grenzen setzen ohne Gewalt
    • Klärung der eigenen Bedürfnisse
    • Vermittlung von rechtlichen Grundlagen im Umgangs und Sorgerecht
    • Umgang mit eigener Überforderung und Krisen
    • Reflexion des eigenen Verhaltens
    • Rollenspezifisches von Frauen und Männern

    Eine weitere Form der Förderung in der Vater- bzw. Partner- Kindsbeziehung liegt in der Anregung gemeinsamer Aktivitäten von Vater und Kind. Dies ermöglicht den Vätern/ Partnern eine erweiterte Erlebniswelt mit den Kindern zu entdecken und stärkt die Beziehung und Bindung. Unsicherheiten werden abgebaut und die jungen Männer trauen sich eher zu, den Alltag mit dem Kind zu meistern.

    Gleichzeitig versuchen wir den jungen Frauen nahe zu bringen, die Verantwortung mit ihrem Partner zu teilen, auch wenn er manche Dinge anders macht.